• +7 (495) 777-25-41
  • +38 (056) 785-39-23
    +38 (056) 785-39-23
  • +7 (3412) 26-03-80
  • +7(3422) 99-46-32
  • +7 (3812) 20-80-31
  • +7 (391) 205-17-79
  • +7 (8432) 07-01-39
  • +7 (383) 207-81-90
  • +49 (30) 217-888-05

In der Umgebung von Brandenburg (Ostdeutschland) beginnt die Entwicklung der Lagerstätten von Kupfer

8 Februar 2011
In der Umgebung von Brandenburg (Ostdeutschland) beginnt die Entwicklung der Lagerstätten von Kupfer

Der Personal des Dienstes der geologischen erkundungsunternehmen «KSL» (einer der Abteilungen des Bergbau-Gesellschaft «Minera SA») entdeckt, die große Kupfer-Lagerstätte. Nach vorläufigen Schätzungen, es geht um 2,7 Millionen Tonnen des roten Metalls füllen, liegt in einer Tiefe von etwa 1300 Metern in der Umgebung von Brandenburg.

Ganz neu ist diese Lagerstätte kann nicht aufgerufen werden: über das Vorhandensein von Kupfer in diesem Gebiet Geologen wissen noch im Jahr 2008, als die Entwicklung der Mine hielten die unrentabel wegen der großen Tiefe der wertvollen Arten. Jedoch eine genauere Untersuchung des Vorkommens zeigte, dass neben bedeutenden Mengen von roten Metall, Mine bringen Entwicklungsunternehmen etwa 15 Tonnen Gold. Auf dem Grundstück wurden auch solche wertvollen Ressourcen, wie Platin, Silber und Zink. Die Kombination dieser Faktoren und die hohen Weltmarktpreise für Metalle zwangen das Management der Gesellschaft einen neuen Blick auf die Machbarkeit der Entwicklung des Territoriums.

Insgesamt, nach Meinung von Thomas Лаутша (KSL kaufmännischer Leiter), die Kosten der Brandenburgischen bezeichnen kann vorkommen in 8 — 9 Milliarden Euro, die Summe der Investitionen belaufen sich auf rund €700 Millionen Rohstoffgewinnung auf dem Bergwerk wird im nächsten Jahr beginnen und bereits nach 5 Jahren die Ausrüstung in der Lage, mit voller Kapazität arbeiten. Das neue Unternehmen wird die Gegend etwa 1600 Arbeitsplätze und Mitarbeiter bieten Volumina der Arbeit mindestens 50 Jahre alt.

7 Februar 2011
9 Februar 2011