• +7 (495) 777-25-41
  • +38 (056) 785-39-23
    +38 (056) 785-39-23
  • +7 (3412) 26-03-80
  • +7(3422) 99-46-32
  • +7 (3812) 20-80-31
  • +7 (391) 205-17-79
  • +7 (8432) 07-01-39
  • +7 (383) 207-81-90
  • +49 (30) 217-888-05

Japanische Hersteller спецсталей erlebten Defizit ferronikelya

31 März 2011
Japanische Hersteller спецсталей erlebten Defizit ferronikelya

Japanische Hersteller

nichtrostende, Säure-und hitzebeständig

Stähle erlebt einen Mangel an ferronikelya,

die für die Dotierung

Legierungen als Alternative zu teuren

reinen Nickels. Mangel Komponente

entstand in der Folge der Unterbrechung der Kapazitäten

Werk Hachinohe Corporation Pacific Metals in

der Provinz Aomori, dem größten

im Land der Aufgehenden Sonne Lieferant

dieser Ferrolegierung.

Der Grund für die Schließung

der Anlage wurde die überschwemmung verursacht

Tsunamis. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, dass

vom Erdbeben und verursachten

Katastrophen betroffen sind das Unternehmen,

klein. Allerdings Schaden dem Element

von der Hafeninfrastruktur der Stadt

macht die Lieferung von Rohstoffen für die Produktion

ferronikelya problematisch.

Wegen März

Erdbeben, so oder so gebrochen

die Arbeit der vielen Stahlwerke

Japan. Ursachen in der Verletzung der Autobahnen,

nach dem in der Folge der Lieferung von Rohstoffen

und Kraftstoff, sowie in Abwesenheit

Strom oder in der Notwendigkeit Ihrer

die Einsparung. Einige Unternehmen

wurden beschädigt oder versenkt wurden.

Doch nach den Behauptungen der westlichen

Experten empfahlen Japan ziemlich

schnell fertig mit höherer Gewalt

Umstände.

Insbesondere halt

Kapazitäten Pacific Metals, Herstellung

ferronickel, nach Angaben von Steel Business

Briefing, für die meisten сталелитейных

Kombinate nicht zu schweren

Folgen. Da bei Bedarf

Alternative Quellen gefunden werden

Lieferung Legierungselemente Komponenten für

Produktion спецсталей.

30 März 2011
1 April 2011